ALLES NEU - Liebe

Aufführungen

03.Juli 19:00

theatrale subversion

Idee und Konzept: Martin Zepter | Künstlerische Leitung: Elisabeth Lindig, Romy Weyrauch und Martin Zepter | Künstlerische Mitarbeit und Blog: Henrike Terheyden | Ausstattungsleitung: Hanne Lauch | Technische Leitung: Anahi Perez | Mitarbeit Technik: Louisa Haring, Dirk Wirzbicki | Mitarbeit Ausstattung: Tina Flux, Louisa Haring, Anahi Perez, Henrike Terheyden, Romy Weyrauch | Produktionsassistenz: Tina FLux, Louisa Haring | Gestaltung Programmheft: Martin Gebauer | Performance: theatrale subversion, GastkünstlerInnen, Dresdner_innen, Performancekurs der bühne der TU

Vorträge
Thomas Kästle (Kurator), Sascha Hermeth (Performancekünstler), Nana (Tantralehrerin), Thimo Teiche (Soziologe)

Gefördert von der Kulturstiftung des Bundes - Doppelpass

Kooperation mit dem projekttheater dresden

„ALLES NEU“ – Abschluss des Kooperationsprojektes DOPPELPASS der Kulturstiftung des Bundes zwischen der theatralen subversion und dem projekttheater dresden

Nicht nur die rund 150 Stadt- und Staatstheater tragen zu Reichtum und Vielfalt der deutschen Theaterlandschaft bei, sondern auch die etwa 1.000 freien Gruppen aus dem Theater- und Tanzbereich. Im Fonds Doppelpass wurde gezielt die Kooperation von freien Gruppen und festen Tanz- und Theaterhäusern unterstützt. Die Kulturstiftung des Bundes wollte auf diesem Weg die freien Szenen und Theaterinstitutionen in Deutschland zum Erproben neuer Formen der Zusammenarbeit und künstlerischen Produktion anregen. (Kulturstiftung des Bundes)

Aus der Kooperation zwischen dem projekttheater und dem Künstler_innenkollektiv theatrale subversion sind im Laufe der letzten zwei Jahre vier Produktionen entstanden.

Vom 03.- 06. Juli 2014 kommen als Abschluss des Projektes DOPPELPASS alle Inszenierungen gebündelt noch einmal im projekttheater zur Aufführung. Flankiert wird dieses von Diskussionen, Vorträgen und Gastperformances, welche sich thematisch an den Stücken orientieren. Dabei geht es vor allem um die Frage nach möglichen Visionen für den gemeinsamen Raum der Dresdner Neustadt und um die Frage, wie wir Zusammenleben gestalten wollen.
Wir blicken zurück und nach vorn und machen noch einmal „ALLES NEU“.


___________________________________________________

X pe d/t ition 2

Im Mai 2013 entstand mit LIEBE ein dreitägiges Fest zwischen Installation und Performances auf dem Ostragelände Dresden.

Die theatrale subversion konstruierte mit Liebe einen Erlebnisraum, in dem Gespräche, Performances, Workshops und Installationen zu einem inszenierten Fest unkonventioneller Beziehungsformen verschmolzen.

Sie reagierte damit auf die stark verzerrte Darstellung von erotischen Spielarten und ungewöhnlicheren Beziehungskonzepten wie sie in den Massenmedien verbreitet werden und setzte den Klischees von Bild, RTL und Co ein differenziertes Bild der Realität entgegen.

Im Rahmen von Alles Neu werden einzelne dieser Performances als Miniaturen neu gezeigt.

Preise und Karten

VVK 5€ / 5€ AK-Zuschlag: 0€
Leider keine weiteren Termine geplant