EXPRESS YOURSELF!

Aufführungen

02.März 20:00
03.März 20:00

Jacqui und Chrizy

Johanna Gagern & Antje Lea Schmidt

Beauty and the Beast

Zwei Bankangestellte, die ihrem inneren Ruf auf die Bühne folgen: mit Gymnastikanzug, Pelzmantel und blutigen Zähnen.
Express yourself!
Mit gewaltigen tänzerischen Ambitionen und stimmlich glanzvollem Engagement. Nichts Geringeres als Beauty and the Beast treibt Jacqui und Chrizy auf die Bretter, die die Welt bedeuten. Natürlich werden sie nicht nur die Geschichte von der Schönen crashen, sondern auch schlafende Biester wecken. Sie werden scheitern, einander ans Publikum verraten, aber niemals aufgeben.
EXPRESS YOURSELF! feiert den Mut zum Risiko: Bühnen-crush statt Bankencrash!
Als Zuschauer dieses impulsiven Musiktheaterstücks folgt man zwei Erzählebenen: Einerseits dem Abenteuer von Jacqui und Chrizy, die sich als leidenschaftliche Laien auf ihre Heldinnenreise ins Showbuisness begeben. Andererseits der eigensinnig performten Version von der Schönen und dem Biest, die Jacqui und Chrizy dem Publikum darbieten.

Wo der Zuschauer sich der schnellen Wechsel zwischen den Ebenen erfreut, die emotionale Nacktheit der Figuren genießt und sich auf die fein getimte Dramaturgie verlassen kann, müssen Jacqui und Chrizy, die sich ihrer selbst wenig bewusst sind und von ihrem eigenen Vorhaben überrannt werden, das Ganze ausbaden. Dramatische Momente zwischen der Schönen und dem Biest kippen plötzlich in einen Diskurs über das Theater und lassen die Bühne zur Bewährungsprobe der Freundschaft werden.
Die Beziehung zwischen Jacqui und Chrizy spiegelt sich in dem Archetyp der Schönen und dem des Biests wieder.

Mit Loopstation, großen Gefühlen und einem quadratisch aufgeklebten Spielfeld werden Kämpfe ausgefochten über Liebe, das Fremde und die innere Sehnsucht nach mehr.
So verweben sich die Spielebenen auf lebendige Weise und lassen im Zuschauer die Fragen laut werden:
Was ist das Schöne?
Wer ist das Biest?

SZ-Kritik von Egbert Tholl:„Jacqui und Chrizy sind das aller charmanteste Gegenprogramm aller ´Fuck irgendwas´- Ideen, sie begreifen als Maxime für den Zuschauer, der Zeuge ihres Handelns wird: Hirn aus, Herz auf."

Preise und Karten

VVK 13€ / 8€ AK-Zuschlag: 2€
Leider keine weiteren Termine geplant