JUGEND OHNE GOTT

Aufführungen

04.Juli 18:00
05.Juli 18:00

Laborschule Dresden

Veranstaltung findet im Theatersaal statt

Eine szenische Collage nach dem gleichnamigen Roman von Ödon v. Horvath


„Es kommen kalte Zeiten auf uns zu. Da wird die Seele des Menschen starr, wie die Augen eines toten N.“

Eine Kleinstadt in Deutschland in den 1930er Jahren. Ein Lehrer der die Welt nicht mehr versteht und aus Angst davor, seinen Arbeitsplatz zu verlieren, nicht für seine moralischen Werte eintritt.Die Schüler haben schon längst die NS-Propaganda verinnerlicht und wollen nicht mehr von einem Lehrer unterrichtet werden, der sagt,"die Neger seien Menschen". Ein tödliches Spiel zwischen Wahrheit, Lüge und Verrat beginnt..

Der Roman von Ö.v. Horvath erschien 1937 und wurde schon ein Jahr später von der Gestapo in die „Liste des schädlichen und unerwünschten Schrifttums aufgenommen.“

12 Schüler_innen des Theaterkurses der Laborschule Dresden setzten sich dieses Schuljahr mit Horvaths heute wieder spürbar relevanten Roman auseinander und entwickelten ein szenisches Perspektivenspiel zwischen Damals und Heute. Begleitet wird das Stück durch die Kompositionen der Schüler_innen des Musikkurses der Laborschule.

Preise und Karten

VVK 8€ / 5€ AK-Zuschlag: €
Leider keine weiteren Termine geplant