EPNOTIA

Videos

Aufführungen

frühere Termine
07.Juni 15:00
08.Juni 15:00
21.Juni 15:00
22.Juni 15:15
19.Juli 15:00
20.Juli 15:00
20.Juli 15:15
20.Juli 15:30
20.Juli 15:45
20.Juli 16:15

theatrale subversion

Idee und Konzept: Aljoscha Domes | Künstlerische Leitung: Aljoscha Domes, Romy Weyrauch, Martin Zepter | Video und Filmkonzept: Norman Grotegut | Künstlerische und organisatorische Mitarbeit: Linda Kujawski | Performance: theatrale subversion, kazoosh! Und Dresden-Neustädter_innen | Ausstattung: Sarah Hoemske | Kostüm: Henrike Terheyden | Sounddesign und Musik: Stephanie Krah | Produktion: Daniela Guse

Das Projekt EPNOTIA entsteht in Kooperation mit dem projekttheater dresden. Diese Zusammenarbeit wird seit 2012 im Fonds Doppelpass der Kulturstiftung des Bundes gefördert. Weiterhin zählen die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen und die Kulturstiftung der Dresdner Bank zu den Unterstützern.

In ihrer neuen Produktion EPNOTIA – der "Experimental Newtown of Tomorrow" – lädt die theatrale subversion ihre Gäste zu einem Videowalk in die Dresdner Neustadt ein.

Ausgestattet mit einem Smartphone und Kopfhörern werden die Besucher_innen mit Hilfe einer Audio- und Videospur durch den urbanen Raum geleitet.

Dabei begegnen sie verschiedenen Bewohner_innen EPNOTIAS und lernen deren im Widerstreit stehende Visionen des Lebens und Wohnens kennen. Zwischen kommunalen Stadtplanungsprozessen, alternativen Lebensmodellen und Investitionsvorhaben werden so verschiedene Optionen der Stadtteilentwicklung erfahrbar. Durch den ständigen Abgleich von Realität und Fiktion rückt die Frage in den Fokus: Wie wollen wir leben?

Mit EPNOTIA kreiert das Künstler_innenkollektiv theatrale subversion eine Parallelwelt der Dresdner Neustadt, in der phantastische Szenarien und skurrile Figuren ihren Platz finden. Für das Projekt haben die Beteiligten über mehrere Wochen mit Menschen gesprochen, die sich mit der Zukunft der Dresdner Neustadt auseinander setzen. Auf Grundlage von Interviews mit Bewohner_innen, Aktivist_innen, Wissenschaftler_innen, Politiker_innen, Verwaltungsangestellten und Investor_innen haben sie einen Dialog über Prioritäten geschaffen und ihn in EPNOTIA spielerisch aufbereitet.

*Beginn je ab 15 Uhr in gestaffelten Startzeiten. Also: 15.15 / 15.30 / 15.45 / 16.00 / 16.15 / 16.30 /  16.45 / 17.00. Jede Gruppe besteht aus max. 5 Personen.

Dauer: ca. 90 min

Treffpunkt: projekttheater Dresden – Louisenstraße 47

Um Vorbestellung wird gebeten.

Preise und Karten

VVK 13€ / 8€ AK-Zuschlag: 0€
Leider keine weiteren Termine geplant