SIE BOCKEN BEI TAG UND SIE TRILLERN BEI NACHT

Aufführungen

27.März 20:00
28.März 20:00
29.März 20:00

wortgestiker

Sibylle Uttikal & Holger Fuchs
Regie: Karoline Bischoff-Lesch
Foto: Lieberenz/Bildbühne

Es tanzt Sibylle Uttikal, es spielt Holger Fuchs, es geistert die Zeit und es fließt die Epoche.

Ein getanztes Schauspiel, das durch Livemusik, Gesang, Gedichten, Briefen und Kurzgeschichten den Expressionismus lebendig werden lässt.

Eine Reise durch eine Zeit, die vom Gefühl geprägt war die Um-Wirklichkeit zur Unwirklichkeit aufzulösen. Das Ziel expressionistischer Künstler: zum Wesen der Sache vorzudringen.

"…Ein Aufstand mit Eruptionen, Ekstasen, Haß, neuer Menschheitssehnsucht, mit Zerschleuderung der Sprache zur Zerschleuderung der Welt…."
in: Kurt Pinthus (Hrsg.): "Menschheitsdämmerung – ein Dokument des Expressionismus". Berlin 1997. S. 9.

Regie: Karoline Bischoff-Leesch

Preise und Karten

VVK 13€ / 8€ AK-Zuschlag: 2€
Leider keine weiteren Termine geplant