CALDERA




Aufführung

frühere Termine
01. November 2022 20:00
02. November 2022 20:00
03. November 2022 20:00
17. November 2022 20:00
18. November 2022 20:00
19. November 2022 20:00

Anna Yaryga

„Caldera“

Regie: Anna Yaryga, Dramaturgie: Isaak Djazón, Choreografie: Elena Cencetti

Neben ukrainischen Flüchtlingsfrauen wirken auch Mitglieder der 2016 gegründeten Theatergruppe ellemonh mit

Das neues Stück „Caldera“ (Vulkankrater) verwebt die Geschichte der Familie der gebürtigen Ukrainerin Anna Yaryga mit den Schicksalen nach dem Kriegsausbruch geflohener ukrainischer Frauen.

Der Krieg und seine Folgen begleiten die Familie der Regisseurin Anna Yaryga schon durch Generationen.

Obwohl sie bereits seit 28 Jahren in Deutschland lebt, hat sie die Fragen, die sich darum ranken, in ihren Arbeiten immer wieder aufgegriffen. Hat sich beschäftigt mit den Wunden, die das Inferno reißt, mit Vertreibung, Verlusten, mit der Furcht und dem Hass.

Aber auch mit der Stärke, die aus Krisen erwächst.

Woher nehmen Menschen die Kraft nach schlimmen Schicksalsschlägen wieder aufzustehen und neu anzufangen? Wie bekommen sie den Mut nach vorn  zu schauen?


Mit einer fließenden Abfolge aus Texten, Bildern, Licht, Tanz und Musik werden auf der Bühne poetische Bilder kreiert. Es geht um die rohe Gewalt, die von Grund auf die Menschen verändert und droht, auch Träume und Lebensfreude zu verschütten. 

Aber vor allem geht es um die Stärke der Frauen und ihren Glauben an das große Geheimnis von gelingendem Leben, an eine – wenn man so will – mythische Kraft, die Zerrissenes wieder zusammenfügt.

Premiere ist am 1. November 2022 um 20 Uhr im projekttheater Dresden 

 


Preise und Karten

VVK 8€ / 5€ AK-Zuschlag: 2€
Leider keine weiteren Termine geplant