3 MINUTEN - FALLOUT MIT KATZE UND GESANG - figurentheater



Videos

Aufführung

27. April 2024 20:00

MindTheGap

Puppen, Bühne, Kostüm: Judith Mähler
Projektion: Florian Sebald & Yuna Fleig/PFA Studios Berlin
Hörspiel: Anouschka Trocker
Geräusche: Max Bauer
Regieassistenz: Nina John
Regie: Tilla Kratochwil

Produktion + Spiel: Susi Claus (MindTheGap)
Livemusik + Spiel: Rike Schuberty

Gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Deutschen Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR/Prozessförderung Mit freundlicher Unterstützung durch Theaterhaus Berlin Mitte und das T-Werk Potsdam

Aufführung in deutscher Sprache
Dauer etwa 70 Minuten
In der Aufführung wird Stroboskoplicht verwendet

Figurentheater im Rahmen von Off Europa

„Bleiben Sie im Haus. Schließen Sie Fenster und Türen. Legen Sie sich auf den Boden. Sagen Sie ihren Liebsten, dass Sie sie lieben.“

Ein ländliches Idyll. Ein kleines Haus und zwei Menschen. Sie sitzen beim Essen, sie hören Nachrichten, sie gehen schlafen und stehen wieder auf. Zwei Menschen, im weiteren Verlauf der Aufführung ganz auf sich gestellt, zwischen Schock und Verdrängung, ohnmächtig inmitten des politischen Weltgeschehens.

In „3 Minuten - Fallout mit Katze“ von und mit Susi Claus und Rike Schuberty bleiben genau jene 3 Minuten bis zum Ende der Protagonisten.

„3 Minuten“ ist ein spartenübergreifender Abend über den nuklearen Ernstfall. Mit Puppen, mit Hörspiel, mit Livemusik und Videokunst. Auch wenn es sich „nur“ um ein Stück Figurentheater mit subversiv-subtilem Humor handelt, stellt sich unweigerlich ein stilles, vielleicht gar aufrüttelndes Entsetzen ein, über den Zustand unserer Welt.
______________________________________________


Susi Claus studierte Puppenspiel an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch. Nach einem Engagement als Puppenspielerin am tjg (theater junge Generation) in Dresden ist sie seit vielen Jahren freischaffend als Puppenspielerin und Regisseurin tätig. Seit 2018 ist sie außerdem künstlerische Leiterin des Homunculus Figurentheater-Festivals Hohenems in Österreich. Zusammen mit Peter Müller (Theater Handgemenge) zeigte sie im Rahmen von „Off Europa: Heimat Landschaften“ das liebenswürdige Schattenspiel „Der Morgen kann warten“.

Rike Schuberty produziert seit 2002 eigene Theaterarbeiten mit verschiedenen Künstlerinnen und Künstlern aus den Bereichen Darstellende Kunst, Musik und Videokunst.
_______________________________________________

Off Europa ist eine Büro für Off-Theater-Produktion und wird veranstaltet in Zusammenarbeit mit den Spielstätten LOFFT - DAS THEATER in Leipzig, dem Projekttheater in Dresden und Klub Solitaer e.V. bzw. der Off-Bühne Komplex in Chemnitz. Off Europa wird wesentlich finanziert durch die Stadt Leipzig - Kulturamt

Off Europa: Schöne Neue Welt wird unterstützt von der Landeshauptstadt Dresden - Amt für Kultur und Denkmalschutz und der Stadt Chemnitz

Off Europa: Schöne Neue Welt wird gefördert durch die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen.
Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.

Dank an die naTo, Theater der Jungen Welt + Luru Kino in Leipzig, Filmgalerie Phase IV, Theaterhaus Rudi + Societaetstheater in Dresden sowie Weltecho (Das Ufer e.V. / Oscar e.V.) + Fritz Theater in Chemnitz als weitere Spielstätten und/oder Kooperationspartner.

www.offeuropa.de
vimeo.com/offeuropa
facebook.com/offeuropa
instagram.com/offeuropa

Preise und Karten

VVK 18€ / 12€ AK-Zuschlag: €